Erweiterte Suche

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Erweiterte Suche

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Tickets & Tarife bei der
MittelrheinBahn

Im Rahmen einer Tarif- und Vertriebskooperation gelten in den Zügen der Trans Regio die Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG. Die davon abweichenden Beförderungsbedingungen der Trans Regio finden Sie in dieser Übersicht. Bei Fahrten innerhalb eines Verkehrsverbundes gelten die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des jeweiligen Verbundes (RNN, VRM, VRS).

Die Tarife im Überblick

Bei der MittelrheinBahn gelten die günstigen Tarife der Verkehrsverbünde, durch deren Verbundgebiete die Strecke läuft:
zwischen Köln und Bonn-Mehlem die Tarife des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS)
zwischen Rolandseck und Oberwesel die Tarife des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM)

(Ausnahme: Im Übergangsverkehr zwischen Bonn und Brohl gilt der VRS-Tarif.)
zwischen Bacharach und Mainz die Tarife des Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbundes (RNN)
Übergangsverkehr zwischen Bonn und Brohl

Hier gilt bei Fahrten mit der MittelrheinBahn der VRS-Tarif. Bei der Nutzung von Job-Tickets, Großkunden-Tickets, SemesterTickets und SchülerTickets greifen besondere Regelungen des VRS.

Sonstigen Fahrten über die Verbundgrenzen

Bei allen anderen verbundübergeifenden Fahrten gilt der Tarif der Deutschen Bahn. Die Tickets erhalten Sie schnell und bequem an den gelben Fahrscheinautomaten der MittelrheinBahn an allen Bahnhöfen entlang der Strecke.

Das Linienband der MittelrheinBahn

 

Weitere Tickets

NRW-Tarif

Der NRW-Tarif ist der Nahverkehrstarif für Fahrten innerhalb Nordrhein-Westfalens, die über die Grenzen der Verkehrsverbünde und -gemeinschaften hinausgehen. Die Tickets des NRW-Tarifs gelten stets von „Haus zu Haus“ und schließen die Benutzung aller Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie von S-Bahn, RegionalBahn und RegionalExpress ein.

Informieren Sie sich hier.

Rheinland-Pfalz-Ticket

In Rheinland-Pfalz fahren Sie bei Fahrten über die Verbundgrenzen hinaus am günstigsten mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket. Es gilt für bis zu 5 Personen jeweils einen Tag lang für alle Fahrten in Nahverkehrszügen, S-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen in ganz Rheinland-Pfalz, im Saarland und auf einzelnen Strecken zu Zielen außerhalb der Landesgrenzen z. B. Bonn.

Erfahren Sie mehr!


Sonstige Informationen rund ums Ticket

Alle Tickets bequem am Automaten

An unseren gelben, einfach zu bedienenden Fahrkartenautomaten erhalten Sie alle Tickets für den Nahverkehr:

 

Einfach, bequem und schnell. Die Automaten akzeptieren neben Bargeld auch die Bezahlung mit EC-Karte sowie Geldkarte – ein entsprechendes Guthaben vorausgesetzt. Der praktische Touchscreen und die leicht verständliche Menüabfolge führen Sie leicht zum gewünschten Ticket, über die direkte Ticketauswahl genauso wie über die Auswahl über Ortsnamen. Eine problemlose Bedienung der Automaten ist auch für Reisende mit Handicap möglich. Schauen Sie sich auch unsere ausführliche Erklärung zur Bedienung der gelben Automaten an.

Die perfekte Lösung für Pendler und Vielfahrer

Für alle, die regelmäßig dieselbe Strecke fahren, bietet sich ein Abo der MittelrheinBahn an. Ein weiterer Vorteil: Sie erhalten das für Ihre Strecke passende Abo-Ticket ganz bequem nach Hause geschickt.

Lassen Sie sich in unserem Kundencenter persönlich berate oder füllen Sie das untenstehende Formular aus. Sie erhalten den Abo-Antrag dann direkt per Post nach Hause geschickt. Bei Rückfragen werden sich die Mitarbeiter des Kundencenters mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Fordern Sie unverbindlich Ihren Abo-Antrag an

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Menschen mit Beeinträchtigungen können ihren Schwerbehindertenausweis mit einer gültigen Wertmarke bei den Fahrten mit der MittelrheinBahn nutzen.

Um Ihnen die Reise so leicht wie möglich zu machen, bitten wir Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und Hilfe beim Ein- und Ausstieg benötigen, um Anmeldung über unser Kundencenter (mind. 48 h vor Reiseantritt).

Die Züge der MittelrheinBahn haben pro Fahrzeug 12 Stellplätze für Fahrräder. Grundsätzlich gibt es jedoch keine generelle Beförderungsgarantie für Fahrräder. Die Fahrradmitnahme erfolgt nur im Rahmen der vorhandenen Platzkapazitäten, sodass es in Zeiten starker Nachfrage zu Engpässen kommen kann. Generell entscheidet das Personal, ob der Platz ausreichend ist.

Je nach Verkehrsverbund gelten unterschiedliche Regeln für die Fahrradmitnahme und es sind dafür unterschiedliche Tickets zu lösen:
Falls Ihr VRS-Ticket die Mitnahme nicht beinhaltet, benötigen Sie innerhalb des Verbundgebiets für Ihr Rad entweder ein EinzelTicket Erwachsene oder ein 4erTicket Erwachsene. Möchten Sie Ihr Fahrrad regelmäßig in Zügen des VRS mitnehmen, können Sie bei den VRS-Verkehrsunternehmen Zusatzwertmarken als Monatszuschlag Fahrrad erwerben. Hierfür ist eine Kundenkarte erforderlich. Nähere Infos zu den Preisstufen und den Tickets des VRS erhalten Sie hier.

Bei verbundsübergreifenden Fahrten in NRW muss das FahrradTicket NRW gelöst werden. Dieses gilt in Verbindung mit den SchönerTagTickets und allen sonstigen Tickets des NRW-Tarifs.
In Rheinland-Pfalz und somit auch in den Zügen des VRM ist die Fahrradmitnahme in den Zügen des Nahverkehrs montags bis freitags ab 9 Uhr sowie samstags-, sonn- und feiertags ganztägig kostenlos möglich.

An Wochentagen vor 9 Uhr müssen Sie in den Zügen des VRM pro Fahrrad eine entfernungsunabhängige Pauschale entrichten.
In Rheinland-Pfalz und somit auch in den Zügen des RNN ist die Fahrradmitnahme in den Zügen des Nahverkehrs montags bis freitags ab 9 Uhr sowie samstags-, sonn- und feiertags ganztägig kostenlos möglich.

Für die Mitnahme Ihres Fahrrades montags bis freitags bereits vor 9 Uhr benötigen Sie für Ihr Rad eine Einzelkarte zum Kinderpreis.

Ein Anspruch auf Mitnahme von einem oder mehreren Hunden besteht nur im Rahmen der Beförderungsbestimmungen und der vorhandenen Kapazitäten.

Bei der Mitnahme von Hunden gelten folgende Regeln
Im VRS und in allen weiteren Verbundtarifen in NRW sowie im NRW-Tarif können Sie Ihre/n Hund/e unentgeltlich mitnehmen.
Im VRM benötigen Sie für Ihren Hund einen ermäßigten Einzelfahrschein.
Jeder Fahrkarteninhaber kann kostenfrei EINEN Hund mitnehmen, für jeden weiteren Hund ist der Kinderfahrpreis zu entrichten. Mitfahrende im Rahmen von Mitnahmeregelungen gelten nicht als Fahrkarteninhaber in diesem Sinne. Blindenhunde, die einen Blinden begleiten, werden in jedem Fall unentgeltlich befördert.